TISRA-Fortbildung für Gestalt-Practitioner

 

Theorie  o  Identifikation  o  Supervision  o  Reflexion o  Austausch

für alle Gestaltberater*innen und Gestalttherapeut*innen

Nach Abschluss einer Gestalttherapie-Fortbildung probiert jede und jeder im beruflichen Kontext aus, wie dort mit Gestalttherapie gearbeitet und wie die Methode und die Haltung integriert werden kann.

Einige wechseln auch in selbstständige Tätigkeit.

Diese Fortbildung ist speziell für Gestalttherapeut*innen gedacht, um sich über diese Erfahrungen auszutauschen, und auch für Gestalttherapeut*innen, die sich noch in Ausbildung befinden.

Über den Austausch hinaus werden bereichernde Inhalte und Impulse angeboten.

Methoden werden variiert und vertieft, Intensität erfährt Raum.

Selbsterfahrungsanteile lassen uns bewusst erleben und wahrnehmen.

Wenn wir beratend & therapeutisch arbeiten, ist Selbsterfahrung und –Reflexion ein wichtiger Bestandteil unserer Qualitätssicherung.

Die Gestalt-Theorie wird miteinander lebendig & neugierig „gekaut“, reflektiert und kann in und mit Supervision (weiter)erfahrbar werden.

Vielleicht geht es auch um u.a. solche Fragen:

Wie kann ich mich als Gestalttherapeut*in (besser) positionieren und meine Haltung mehr zeigen? Wie identifiziere ich mich?

Wie kann ich mich vernetzen?

Ein lebendiges, vielfältiges und kontaktvolles Miteinander erwartet Sie/Dich!

Neben konzeptioneller und inhaltlicher Vorbereitung ist die Fortbildung in „guter alter“ Gestalttradition Prozess- und TeilnehmerInnen-orientiert.

Daten:  29.2., 25.4., 6.6., 22.8., 24.10., 28.11.2020

Zeiten:  10.00 – 17.00 Uhr (inklusive einer Stunde Mittagspause)

Ort:       57610 Gieleroth, Bürgerhaus

am 24.10. 57632 Strickhausen, Rübengarten

Kosten: 125,00 Euro je Fortbildungstag

Maximal 10 Teilnehmer*innen

Die Tage sind auch einzeln buchbar.

Für eine gute (Raum)Planung bitte ich um Anmeldung so früh wie möglich und spätestens bis jeweils 3 Wochen vor den einzelnen Terminen.

Anmeldung für alle 6 Fortbildungstage bis 1. Februar 2020

(Falls noch Plätze frei sind, ist auch eine spätere Anmeldung möglich)

Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich

Es besteht die Möglichkeit, eine Bildungsprämie zu beantragen.

Im Anschluss an die Fortbildungstage erhalten Sie eine detaillierte Teilnahmebescheinigung.

Die Kosten sind steuerlich geltend zu machen.

 

ANMELDUNG zur Fortbildung TISRA 2020

Name_______________________________________________________

Adresse _____________________________________________________

Beruf ________________________________________________________

Telefonnummer ________________________________________________

E-Mail-Adresse ________________________________________________

Hiermit melde ich mich verbindlich zu der Fortbildung TISRA 2020 an.

Ich zahle den gesamten Betrag von 750,00 Euro bis zum 1. Februar 2020 auf das Konto:

IBAN DE 18 573 918 0000 75 55 11 00 von Anke Pfeffermann

Bei der Westerwald Bank eG Hachenburg

Ich nehme an folgenden Fortbildungstagen teil:

Und zahle die Teilnahmegebühr bis zum:

___________________________________________________________________

Datum, Ort, Unterschrift